Sonntag, 22. Oktober 2017

Mit dem Camper ins Allgäu/Tirol

jupppie... 5 Tage Ferien.


Wir fuhren Richtung Füssen, vorbei am Schloss Neuschwanstein...


...an den Bannwaldsee





Auf den Campingplatz Bannwaldsee



Wir hatten freie Platzwahl :)









Frühmorgens ein bisschen im kalten Wasser kneippen...

...und dann frühstücken ;)


Danach wollten wir einen Ausflug zum Schloss Neuschwanstein machen. Es hatte aber soooo unglaublich viele Reisegruppen, die sich dort tummelten, so fuhren wir weiter an Forggensee zum Festspielhaus




Mit toller Sicht zum Schloss











Weiterfahrt an Hopfensee




5 Sterne Campingplatz, mit Hallenbad, Wellnessbereich etc.
War ziemlich voll mit Familien!
(nichts für uns!!! am nächsten Morgen ging es weiter)




Wow, sooo mega schön
Plansee im Tirol








Zuhinterst der Campingplatz
wunderschön gelegen :)


Wir hatten freie Platzwahl


Das Wetter war sooo sommerlich schön und warm.




Am See gibt's keine Dörfer/Häuser etc, nur der Campingplatz und eine Restaurant.

Abends eine unglaubliche Ruhe beim Sonnenuntergang

Wandern geht für mich nicht, dafür komm ich mit dem Trotti ein bisschen weiter.

Es war immer noch Brunftzeit, wir konnten das geröhre der Hirsche hören. Ich hab das so noch nie gehört, sehr eindrücklich.

Die Nacht war seeehr kalt. Mit der Standheizung aber im innern des Campers seeehr gemütlich

...

Dafür lohnt es sich früh aufzusehen:  Sonnenaufgang





Wir blieben nochmals eine Nacht, weil es wirklich bis jetzt der allerschönste Campingplatz ist.
Ganzer Tag am See gelegen, gestrickt, gelesen, gekneippt :)


Nach der 2. Nacht wieder ein wunderschöner Sonnenaufgang





.♥.

Rucksack genäht

An der Creativa in Zürich hab ich mir Stoffe und Schnittmuster für einen Rucksack gekauft.








Auch als Umhängetasche tragbar





.♥.


Fazit:
es hat sehr viel Platz in der Tasche...

...aber etwas mühsam, wenn man sie öffnet/schliesst muss man immer aufwändig alles büscheln!
(Foto in Isny/Allgäu)

Neue Lampen gebastelt

Ich hab ein bisschen umgestellt und die Nähtische neu arrangiert.
Darum mussten neue Lampen her.

Bei INTERIO hab ich Kerzenständer aus Glas/Metall gekauft.



Mit Farbspray aus der Dose zart Rosa angesprüht und mit dem Metallbohrer Löcher für die Lampenfassung ausgesägt.







Somit ist jeder Nähtisch gemütlich beleuchtet :)

.♥.

Mittwoch, 4. Oktober 2017

Graubünden...

...eine Geburtstagseinladung führte uns nach Klosters.
Als Geschenk hab ich ein Gutscheinglas gebastelt.


 Wir hatten eine wunderschöne Geburtstagsfeier am Abend in einem Hotel. Am nächsten Morgen ging es auf die Madrisa zum kneippen. Rund um den Öpfelsee ist eine Kneippanlage. Die ersten Schritte im eiskalten Wasser brauchten noch viel Überwindung... von mal zu mal wurden die Füsse dann aber wärmer!



Anschliessend machten wir eine Führung im Bergrestaurant Madrisa-Hof. Unglaublich schöne Ambiance...


 Am Nachmittag fuhr ich weiter.... ganz alleine...



Ich fuhr nach Trin an Crestasee.



In der Nähe, am Waldrand, ist ein Campingplatz...



 ...ich beschloss hier zu übernachten. Zum ersten mal ganz alleine!!!


Kochen im Camper macht sooo viel Spass, man hat ja auch genug Zeit dazu :) 


Abwaschen, Duschen etc konnte man in einem Erdhügelhaus.



Bei Kerzenlicht hab ich es mir gemütlich gemacht im Camper.


Uiiiii, zum ersten Mal ganz alleine übernachten.
So viele Geräusche, die einem Wach halten!!!

aber, ich habs überlebt, juppppie ;)


Am Morgen dann kurz die Standheizung angemacht, 
Radio Grischa eingestellt... 
und ich konnte Frühstücken

herrlich, so alleine ;)


Mein Bettduvet/Kissen  kann ich im Schrank versorgen.



Zusammengepackt war schnell, meine Reise konnte weiter gehen.



Von Trin fuhr ich nach Davos zu Katja 


Wir fuhren ins Sertig Tal, sooooooo schön :)






Ein feines Mittagessen im Bergführer in Sertig
Für mich Wildhaase-Tagliatelle 

...danach Fahrt nach Hause.
Das war meine 7. Reise im Camper

.♥.