Freitag, 13. August 2010

Wer hat an der Uhr gedreht...

...ist es wirklich schon so spät?

Mein Tag hat im Moment KEINE 24 Stunden,
ich steh schon früh auf, 
meine Kinder möchten zum Frühstück lecker bekocht werden 
KEINE Kellogs mehr!!! (da freut sich doch die Mutti!!!)
Abends bin ich dann schon früher MÜDE!!!
drum musste ich "leider" aufs BLOGGEN verzichten
à prospos verzichten
-> ich "verzichte" immer noch und es geht soooo super ;o)

.♥.

So, hier meine Errungenschaften dieser Woche:
meine KuhObstGemüseSchale extra gross


...die Kuh soll mich daran erinnern, KEINE aber auch gar KEINE Milch/Milchprodukte
zu mir zu nehmen
Mmmmuuuuuuh



Mein kleiner, privater Boykott gegen so vieles, was auf dieser Welt  NICHT stimmt!!!
 Wer "verzichtet" auch auf was???
;o)


:::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::



Allen erwachsenen Säugern ist gemeinsam, dass sie nach dem Abstillen ihre artspezifische Muttermilch nicht mehr zu sich nehmen und auch nicht mehr verstoffwechseln können. Da mutet es irgendwie merkwürdig an, dass Menschen sich seit kurzem artfremde Milch als Basisnahrung erkoren haben. Das Drüsensekret von Kühen, noch immer von der Natur nur für Kälber bestimmt, ist von der westlich-modernen Gesellschaft als Allround-Nahrungsmittel vereinnahmt worden. Gesünder sind wir dabei augenscheinlich nicht geworden. So stellt sich mit zunehmender Schärfe die Frage, ob Kälbernahrung menschheitsgeschichtlich überhaupt ein Fortschritt ist oder vielmehr ein folgenschwerer Irrtum?
oder ein wenig "googlen...

Kommentare:

  1. Punkto Lebensmittel verzichte ich im Moment auf nichts. Aber es gibt so viele Dinge auf die ich im Moment wirklich verzichten könnte....
    Vielleicht mach ich mal eine Liste davon.
    Ich bewundere deinen Durchhaltewillen.
    Viele liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  2. ...ich verzichte aus gesundheitlichen Gründen seit einigen Wochen auf Kohlenhydrate und Laktose.
    Und seid gut 20 Jahre verzichte ich auf Fleisch.
    Warum verzichtest Du auf Milchprodukte ? habe ich irgendwie nicht mitbekommen.

    neugierige Grüße von Annette

    AntwortenLöschen
  3. ...ach wie schöööön, endlich mal wieder ein Lebenszeichen von dir:-)

    Du arme... immer am Arbeiten...
    Dafür hast du dir aber was tolles ergattert:-)
    Eine süsse Schale:-) muuuuuhhhh....

    ...ups... muss ich das nun sagen... verzichten??? ui ui ui... ich leider nicht!!
    Seit Monaten möchte ich auf süsses verzichten, aaaaaaber ich schaff es immer nur mindestens eine Woche!!!!!! Dann läuft mir doch plötzlich ein Mohregrind hinde nah... und es ist um mich geschehen!!!!!!

    Aber du bist genial! Ist es nicht schon ein Monat ohne Milchprodukte?

    Ich wünsch dir ein erholsames Wochenende!

    Herzlichst Nathalie

    AntwortenLöschen
  4. Na da fange ich gerne an:

    - Manchmal mach ich Computerfreie Tage (auch wenn ich ein Geschäft habe....)

    - Kaufe konsequent nur Biocitronen, und nie wirklich nie Lightprodukte

    - Boykottiere Tamoiltankstellen

    - Fielmann und Mc Optik sind mir ein graus


    Es gibt noch vieles mehr, aber das wäre doch zu viel hier alles zu schreiben.

    Guets nächtle!

    P.S. Ich hab's getan, war in Zürich bei apropos und hab Stoff gekauft! Megafreu!

    Herzlichst

    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Ehm, ich kann dich irgendwie verstehen, aber ich sitze da mit meinem Kafijoghurt und könnte nie und nimmer darauf verzichten (glaube ich), sodass ich in dieser Inkarnation diesen Rückschritt wohl in Kauf nehme.

    Alles Gute dir! (Und statt Säuger habe ich eben Sänger gelesen! :-)) Habe aber rasch gemerkt, dass auch dies ein Irrtum ist!

    Herzlich und uf Wiederluege!

    Gabriela

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Simone,
    Ja, das hat was an sich aber ich könnt trotzdem nicht auf Milch verzichten....mir ginge es wie im Film...d.h ich nehme sie nur zu meinen Flocken. Aber Milch hat es ja auch in den Joghurts...Kuchen (Butter)....Käse...etc. Soja finde ich auch nicht die wirklich beste Ergänzung da dieser ja auch weiss nicht wo Überall angepflanzt wird...und schon kommen wir in eine hübsche Diskussion über Sinn und Unsinn ;-))). Mmmh verzichten kann ich ganz gut auf Schokolade...müsste ich ab heute wieder mal radikal einführen...Grins.
    GllG
    Hanni....bei uns ist ab Montag auch wieder Alltagsbetrieb....und ich komme mit Dir die 25. Stunde suchen.

    AntwortenLöschen
  7. du bist einfach SUPER!!!!!! ich bewundere dich...ich verzichte auch auch was...den stoffmarkt!!! ich wünsch euch ganz ganz viel spass und dänk e chli a mi gau!!! ich komm nächstes mal mit....und jetz gangi go auto suuge!!
    tschüüüüüüüüssli liebs grüüüüüüüüüssli

    AntwortenLöschen
  8. OHHHHHH, du bist immernoch "ganz ohne" - alle achtung.

    ich finde im moment wirklich nichts auf das ich bewusst verzichte. ein leben ohne milchprodukte kann ich mir eigentlich nicht vorstellen. ist zwar verständlich was du schreibst, aber trotzdem... ich liebe zwar getreideprodukte, tofu und co, aber auf feinen jogurt und quark (NICHT SOYA)verzichten, ääääääääääähm, ich glaub da schau ich mal ob ich auf was anderes verzichten kann :-)

    ganz es liebs grüessli und die kuh ist ja wirklich seeeeeeeehr hübsch

    katja

    AntwortenLöschen
  9. Oh ne, auf Milchprodukte könnte ich wirklich nicht verzichten. Käse, Joghurt, Hüttenkäse...nie und nimmer!
    Aber ich verzichte seit einem Monat auf Fleisch (ausser Fisch im Moment noch) und ich fühle mich einfach suuuuper damit.
    Und ich verzichte auf private Wollkäufe. Und ach ja, den Stoffmarkt gestern habe ich auch verzichtet...
    Liebi Grüess und viel Durchhaltewille bi Dim Vorhabe!
    Dany

    AntwortenLöschen
  10. Als Milchbäuerin habe ich mir das Buch schon zu Gemüte geführt und mir graust es ob der vielen fachlich falschen Aussagen und Pauschalierungen.
    Das alles zu erklären, würde hier zu weit führen.
    Fakt ist, dass die Milchproduktion zur Kulturgeschichte des Menschen dazugehört, wie auch die Entwicklung von Strom, Handys und Computern.
    Es steht jedem frei, das zu nutzen oder es bleiben zu lassen.

    Man sollte jedenfalls nicht mit vollem Mund auf die Bauern schimpfen.

    LG
    MamaMuh

    AntwortenLöschen
  11. @MamaMuh
    ...du hast natürlich Recht solche Bücher sind auch immer sehr einseitig. Mir gehts einfach auch darum, dass wenn ich in einem Lebensmittelgeschäft was einkaufen möchte praktisch in fast ALLEM Zucker und irgend etwas von der Milch drin ist. Muss das sein? Was gibts eigentlich OHNE dieses? Es ist spannend darüber Nachzudenken und auf entdeckungstour zu gehen...
    Und trotz allem denke ich, dass keine Mutter die ein Baby hat, noch zusätzlich Milch für 10 andere Babys haben möchte!!! wie siehst du das???

    lg simone

    AntwortenLöschen