Sonntag, 22. Mai 2011

Morges...

am Genfersee...


Oh, da war grad noch ein KunsthandwerkerMarkt!
*
Der Grund für die weite Fahrt an den Genfersee war 
das grosse, einmal im Jahr stattfindende Treffen der Familien mit indischen Kinder
.♥.

Kommentare:

  1. War bestimmt ein tolles Treff-Erlebnis! Gell, der Genfersee ist sooo schön (... ha, wir gehen ja auch bald wieder). Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen
  2. Den Genfer See hab ich einmal im Vorbeifahren gesehen...da war ich vor 20 jahren auf dem Weg nach frankreich, in die dordogne, zur hochzeit meines besten Freundes mit einer Französin (die Ehe ist leider mittlerweile geschieden).

    Mich reizt der See, das heißt, eine nochmalige Reise direkt dorthin, nicht nur weil er sehr schön ist, sondern weil ich mir unbedingt die "Villa Diodati" in Cologny ansehen möchte (wahrscheinlich kann man das aber höchstens von außen).Dort nämlich wurde an einem Abend im Jahre 1816 ein bedeutendes Werk der Literatur geboren. Mary Shelley und ihr Mann, der romantische Dichter Percy Shelley, sowie der ebenfalls aus England stammende romantische Dichter Lord Byron und Byrons heimliche Geliebte Claire sowie Byrons Leibarzt Dr. Polidori hatten die villa gemietet und saßen am Abend zusammen. Es kam die idee auf, sich gespenstergeschichten auszudenken nd jeder sollte seine Idee erzählen. Mary Shelley begeisterte ihre Zuhörer mit einer Kurzfassung (es war ja erstmal eine Idee und noch kein fertiges Werk)von "Frankenstein", welches sie etwas später dann in der bekannten Fassung aufschrieb. Sie war, mal abgesehen von ihren literarischen Fähigkeiten, auch sonst eine interessante und für ihre Zeit sehr fortschrittliche, selbstbewußte junge Frau.

    Leider wissen viele Menschen, die den "Frankenstein" in einer der vielen Verfilmungen gesehen haben nicht, aus wessen Feder das ursprüngliche Werk stammt und dass es an einem wunderschönen Abend, an einem wunderschönen See, in einer alten Villa ausgedacht wurde in einer Zeit, als man sich die Abende mangels Fernsehen, Disco, Computer etc. noch mit Lesen oder Geschichtenerzählen am Kamin vertrieb.

    Liebe Grüße, Anne

    AntwortenLöschen
  3. ♥ ...das habt ihr sicher sehr genossen... tolle bilder!
    ggglg nathalie

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Simone,
    das war sicher einen sehr schönen Tag und mit dem schönen Wetter dazu! Sniff, Ihr seid gerade neben meinen Eltern gefahren! ;-)
    Liebi Grüssli
    Sonia

    AntwortenLöschen
  5. Bei so schönen Fotos kann frau ja nur Fernweh bekommen!!!!

    Gela

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Simone,
    was für eine Kombination Wasser und Berge, da schmelz ich dahin♥ Das war aber ein farbenfrohes Treffen :oD.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  7. Hach - Wasser - das ist einfach ein herrlicher Blick. LG und eine schöne Woche. Tina

    AntwortenLöschen
  8. Im letzten Jahr bin ich öfters mal mit dem Zug dem Genfersee entlang gefahren. Wenn man von der Deutschschweiz um die Ecke fährt, stockt einem der Atem. Der Anblick ist so wunderbar. Ich empfinde es immer wieder als grosses Privileg, in einem so schönen Land wohnen zu dürfen und ein Generalabo für den öffentlichen Verkehr zu besitzen.
    Liebe Grüsse
    Barbara

    AntwortenLöschen
  9. Sieht schön aus der Genfer See!

    AntwortenLöschen