Sonntag, 15. Juni 2014

Fuji-san...

Tokyo 6. Tag
Wer von Tokyo aus den Fuji-san in 2 Tagen sehen möchte, übernachtet meistens in der Region um Hakone.
Da Wochenende ist, seit langem auch das Wetter sommerlich sonnig ist!!! Zieht es viele dieses Wochenende dorthin.
Da gibts dann so ein gedränge... Touristen halt!
Wir machen was anderes :) was kein Tourist sonst macht...
wir fahren spontan nach ...
...ja genau nach Numazu!
Spontan anhand der Karte entschieden, Numazu- das tönt doch schon so schön!
Eine Strecke nehmen wir den Shinkansen...
Boahhhh, imposant wie er heranfährt!

Innen grosszügig luxeriös. Ganz viel Platz zwischen den Reihen.
So dass man die Sitze weit nach hinten klappen kann- quasi Liegesitze!
Gibt sogar Raucher Abteile!

Auf der Fahrt kommt man an vielen Reisfeldern vorbei.
Bei kleinen Dörfern haben die Häuser statt Garten wie bei uns, ein kleines Reisfeld!


In Mishima mussten wir umsteigen.


Ankunft in Numazu.
Uiiiiiii, kleine Warenhäuser, laaange Einkaufsarkaden, ist doch supi :)



Unser Hotel ist auch cool!
Es liegt an einem Fluss.


Mein Zimmer sollte "Fujji-san Sicht" haben - gegen Aufpreis.
Der Fuji-san hat heute einen Wolkenkragen!!!


Vom Hotel erreicht man den Kiesstrand in ca 15 Min.
Ahhhhh, das japanische Meer.
Wir haben zwar das Badezeug dabei, aber es hat riesige Wellen!

Numazu hat einen Hafen mit vielen kleinen Fischerbeizlis.
Nicht ganz einfach, den Fisch nur mit den Stäblis zu essen!
Den Sonnenuntergang wollten wir am Meer erleben.
Im Hotel konnten wir Fahrräder ausleihen.


Numazu macht Werbung für 63 Km Küstenweg.
Mmmmmmh, morgen gibts was vom Frühstücksbuffet!


Kommentare:

  1. Einfach nur toll, eure Reise! Schön, dass wir das so miterleben dürfen, ich schaue jeden Morgen als erstes, ob ein neuer Beitrag aufgeschaltet ist :-)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Simone
    Vielen Dank für die tollen Bilder und weiterhin spannende Erlebnisse in Japan. ☺️☺️
    Viele liebe Grüsse, Regula

    AntwortenLöschen
  3. Mir geht es wie Elisabeth, ich freue mich jeden Tag über deinen Reisebericht, DANKE.
    Liebe Grüsse
    Margot

    AntwortenLöschen