Sonntag, 12. April 2015

Auf zum Berg Fuji...

Früh morgens ging die Reise weiter.

Von Tokio fuhren wir ans Meer/Pazifik, vorbei an Kawasaki, Yokohama nach Kamakura.

 

 

 

In Kamakura steht der 2 grösste Buddha Japans.

 

 

 

Durch eine Öffnung an der Seite kann man in seinen Bauch hinein ;)

 

 
Wie von fast allen Sehenswürdigkeiten gibt es auch davon was Süsses zum essen!

 

 

 

Weiter geht die Fahrt und schon zeigt sich uns der Fuji-san in seiner vollen pracht.

 

 
 
In einem Besucherzentrum erfahren wir alles Wissenswerte rund um diesen Vulkan.

 

 

 

An einem See machten wir noch Fotohalt :)

 
 
Die Nacht verbringen wir in einem Ryokan in Nirasaki.
Alle Gäste tragen die gleiche Yukata ;)
 
 
Geschlafen wird am Boden.
Die Matratzen/Futons sind tagsüber im Schrank versorgt und werden am Abend ausgerollt.

 

 

 

Nach dem Baden im heissen Wasser des Onsen

gab es ein reichhaltiges Abendessen der Kaiseki-Küche.

Wir haben wunderbar geschlafen :)

 

Kommentare:

  1. spannende bilder...und die kleider stehen euch beiden richtig toll ;))))...freu mich auf den nächsten eintrag!
    liebe grüsse lee-ann

    AntwortenLöschen
  2. Hallo ihr Weltreisenden
    Vielen Dank für die tollen Impressionen. Das sieht sehr spannend aus. Weiter viel Spass und Freude im fernen Japan.
    Liebe Grüsse, Regula

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Simone
    Herzlichen Dank, dass Du uns mit Deinen tollen Fotos an Deiner Reise teilhaben lässt. Was mich interessieren würde, vielleicht auch andere, wie sehen denn die Handarbeitsgeschäfte aus? Evt. bekommst Du eines vor die Linse, das wäre schön.
    Weiterhin viel Spass und anschliessend eine gute Heimreise

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Barbara
    Noch kennst du mich nicht, deinen Blog verfolg ich aber schon längere Jahre und war selber im November in Japan. Ich bin totaler Japan Fan und nun darf ich mit dir hier sowas von schwelgen... Jeden Tag schau ich rein ob da vielleicht wieder ein paar Bilder und Erklärungen zu finden sind. Ich freue mich sehr für dich und hoffe fest, auch wieder mal dorthin fliegen zu dürfen. Vorher will ich aber noch etwas japanisch lernen. :)). Geniesst es noch richtig fest dort drüben. Herzlich Martina

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Simone
    Bitte entschuldige, habe jedesmal Barbara angeschrieben... Meinte dich, aber auch Grüsse an sie.
    Martina

    AntwortenLöschen