Sonntag, 20. August 2017

Neues "Glück" gefunden...

Schon etwas mehr als 6 Monate sind vergangen seit meinem Knöchelbruch in Indien. Noch immer kann ich nur kurze Strecken gehen, fast jeder Schritt ist schmerzhaft. Flugreisen in fremde Länder sind somit unmöglich. 
Aber mein Erkundungsdrang ist riesig...

*Autofahren geht tiptop
*ich schwimme unheimlich gerne in einem See

...so kam mir die Idee mit einem VWT6 Camper unterwegs zu sein :)




Für mich war es neu so ein grosses Auto zu fahren. 
Meeega dankbar hab ich das Angebot von Barbara angenommen, dass ihr Mann mich beim Abholen des Campers begleitete und gemeinsam fuhren wir nach Sempach auf den Campingplatz.



 unsere Stellplätze waren gleich Nebeneinander ;)


Abends haben wir einen wunderschönen Sonnenuntergang  genossen




Meine erste Nacht alleine im Dachzimmer des Campers. Es war soo unglaublich herrlich :)


 Stephan kam im lauf des morgens nach Sempach.
Er freute sich sehr, aufs kochen im Camper :)








Auch zu zweit hat man mehr als genug Platz zum schlafen.


 Zum Abschluss nochmals ein gemeinsames Frühstück, danach trennten sich unsere Wege.




.♥.

Ganz feine Mittagsrast am Vierwaldstättersee


Schwimmen im Lido in Brunnen.


Danach ging es hoch nach Morschach und noch weiter, auf den Ferien-Bauernhof Rüti mit Campingplätzen


Im Hintergrund der Grosse Mythen und der Kleine Mythen







Auf einem Bänkli mit unglaublicher Weitsicht konnte ich wunderbar stricken :)


Abends wieder so ein schöner Sonnenuntergang.


Und am Morgen den Sonnenaufgang geniessen.


.♥.


Über 2 kleinere Pässe, mit zum Teil meega schmalen Strassen fuhren wir via Sihlsee ...


...an den Wägitalersee. 
Auch in diesem konnte man herrlich schwimmen .


Unser nächster Übernachtungsort war bei Appenzell, Hotel Landgasthof Eischen




 Früh aufstehen lohnt sich, schon wieder sooo ein wunderschöner Sonnenaufgang.

.♥.

Auf dem Heimweg fuhren wir noch beim Greifensee vorbei zum schwimmen.





Am Samstagmorgen mussten wir "unseren" Camper wieder zurück bringen.

Wir haben diese 5 Tagen sooo unglaublich genossen.

Kommentare:

  1. Hallo Simone,
    und - jetzt seid ihr sicher infiziert oder? ;O) Wir hatten einen T2Camper, als unsere Tochter ein Baby war. Jetzt haben wir einen Kastenwagen. Die Urlaube sind grandios! Diese Freiheit....
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Kann Dein Campingfieber sehr gut nachfühlen. Doch mit so einem Camper umso interessanter und abwechslungsreich. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen