Mittwoch, 4. Oktober 2017

Graubünden...

...eine Geburtstagseinladung führte uns nach Klosters.
Als Geschenk hab ich ein Gutscheinglas gebastelt.


 Wir hatten eine wunderschöne Geburtstagsfeier am Abend in einem Hotel. Am nächsten Morgen ging es auf die Madrisa zum kneippen. Rund um den Öpfelsee ist eine Kneippanlage. Die ersten Schritte im eiskalten Wasser brauchten noch viel Überwindung... von mal zu mal wurden die Füsse dann aber wärmer!



Anschliessend machten wir eine Führung im Bergrestaurant Madrisa-Hof. Unglaublich schöne Ambiance...


 Am Nachmittag fuhr ich weiter.... ganz alleine...



Ich fuhr nach Trin an Crestasee.



In der Nähe, am Waldrand, ist ein Campingplatz...



 ...ich beschloss hier zu übernachten. Zum ersten mal ganz alleine!!!


Kochen im Camper macht sooo viel Spass, man hat ja auch genug Zeit dazu :) 


Abwaschen, Duschen etc konnte man in einem Erdhügelhaus.



Bei Kerzenlicht hab ich es mir gemütlich gemacht im Camper.


Uiiiii, zum ersten Mal ganz alleine übernachten.
So viele Geräusche, die einem Wach halten!!!

aber, ich habs überlebt, juppppie ;)


Am Morgen dann kurz die Standheizung angemacht, 
Radio Grischa eingestellt... 
und ich konnte Frühstücken

herrlich, so alleine ;)


Mein Bettduvet/Kissen  kann ich im Schrank versorgen.



Zusammengepackt war schnell, meine Reise konnte weiter gehen.



Von Trin fuhr ich nach Davos zu Katja 


Wir fuhren ins Sertig Tal, sooooooo schön :)






Ein feines Mittagessen im Bergführer in Sertig
Für mich Wildhaase-Tagliatelle 

...danach Fahrt nach Hause.
Das war meine 7. Reise im Camper

.♥.

1 Kommentar:

  1. Oh Du machst mich schon wieder gluschtig aufs Campieren. Schön so in der freien Natur, gell. Das Bild mit dem Kneippen am Oepfelsee erinnert mich an den Herzlisee auf dem Brunni in Engelberg. Griessli Cornelia

    AntwortenLöschen