Donnerstag, 28. Februar 2013

Meine "Mitbringsel"...

...aus Panama wurden gestern gekocht.

Platanos, Naraña und die Limonen sind aus dem eigenen Garten!

Die Yuca heisst bei uns Maniok.

 

Platanos (Kochbananen)

- zuerst kurz frittieren, heraus nehmen und Platt klopfen und nochmalsfrittieren.

 

Yuca wie Salzkartoffeln zubereiten

Und die Naraña (eher etwas herb und trocken im Geschmack) mit Knoblauch

kurz anbraten, Limonensaft darüber und mit den Yucas vermischen!

 

 

Meinem Fuss gehts schon besser, Heilerde und Co helfen gut!

ich kühle ihn mental im Meer!!!!! Ohhhh wäre das schön ;)

 

Montag, 25. Februar 2013

Wieder zuhause...

...mit ganz viel Panama im Herzen ;)

Es war eine unglaublich schöne Zeit, wir wurden sooooo herzlich in der Familie

aufgenommmen.


Als wir letzten Freitag, nach 5 Monaten 8 Tage und 6 Stunden Asmita wieder

sahen,

dauert es GENAU NOCHMALS SOLANGE,

bis sie wieder zurück in die Schweiz kommt,

Wir hatten genau Halbzeit!


Heute beginnt für Asmita wieder die Schule,

nach über 3 Monaten Sommerferien!

Neue Schuluniform musste noch gekauft werden


...

 

!!! Ich mach noch ein Arbeitspäuschen!!!

Heute Mittag fleissig Wäsche gewaschen und dann auf der Treppe eine Abkürzung genommen, mit 2

Wäschekörben in den Händen!

Gekühlt und jetzt mit Heilerde/Natron/Essig ein Zauberbrei gemacht!!!

 

Donnerstag, 21. Februar 2013

Genau so schön wie gestern...

...war der heutige Ausflug nach Toza ,

Auch da hat die Familie Verwandtschaft ;)

Gekocht wurde auf offenem Feuer

Wie eigentlich immer gab es Arroz con Pollo, sooooo lecker!

Ich als Vegi hab beide Augen zugedrückt, zu allen Mahlzeiten wird Fleisch gekocht.

Geschmacklich kein Vergleich zu hier, viel besser. Jeder hat hinterm Haus noch Hühner, frei herumlaufende!!! Quasi Biohühner, oder???

und 3 selbstgemixte Säfte.

Essen zubereiten, wird vieles mehr mit blossen Händen gemacht,

Sachen kleinschneiden wird in der Hand gemacht ( nicht auf einem Brettchen!)

Auch beim Essen, nur eine Gabel und die Hand!

Zur Abkühlung baden im nahegelegenen Rio,

Ein Traum von einem Fluss, Wasser angenehm kühl/warm

Bild oben links ein riiiesiger Mangobaum ;) Früchte aber noch nicht reif!

 

Hinter dem Haus riesige Plantagen von Platanos,

Yuccas-Wurzeln, Zuckerrohr, Marañon (Cashewnuss) und unbekanntes.

Ganz speziell auch ein Limonenbaum mit vielen supersupersauren Limonen.

Da es seit Monaten(?!?) nicht mehr geregnet hat ist alles sehr trocken und staubig.

Zum Glück geht immer ein Wind, sonst ist es wirklich sehr heiss!!!

 

Uiiiiiiii und zu hinterst vom Grundstück meine " Lieblinge" ;)

Extrem scheu, ich musste lange warten bis sie neugierig wurden.

Sind sie nich süss???

Ganz feine, zarte Gesichtszüge

 

Mittwoch, 20. Februar 2013

nach Pedasi...

...ging es nach dem Frühstück ;)

Frische Brötchen im Fett gebacken, mmmmmmmmmh

 

Etwas mehr als 30 Min sind es von Las Tablas weiter in den Süden nach Pedasi

Mit einem kleinen Motorboot fuhren wir auf eine Insel

 

Mittagessen nahmen wir mit, weil die Insel unbewohnt ist, kein Restaurant -

nichts!

 

 

 
Viele Iguanas leben auf der Insel
immer auf der Suche nach was essbarem ;)
 
Auf der Suche nach der schönsten...

 

Koralle
Der ganze Strand war voller Korallen!

 

 

Abends noch Pizzaessen im Restaurant

 

und dann hiess es auch schon wieder Abschied nehmen von den Urgrosseltern

Und zurück nach Aguadulce

 

Dienstag, 19. Februar 2013

Aguadulce...

...es ist drückend heiss! Wir machen einen Bummel durch Aguadulce.

Uiiiiiiii sogar einen Stoffladen gibt es, mit Vichykaro in allen Farben!!!

 

Willkommensfest

um 14 Uhr kamen schon die ersten Gäste...

Aus nah und fern kamen sie, um uns zu Begrüssen :)

Am Dienstag fuhren wir zu den Urgrosseltern nach Las Tablas

 

Ein riesen grosser Garten mit Hühnern, orangenbäumen, Avocadosbäumen,

Kokosnusspalmen...

mmmmmmh Orangen frisch vom Baum :)

 

Ca 15 Minuten Autofahrt bis zu ihrem Haus am Strand

 

Menschenleer!

Wir übernachteten im Haus der Grosseltern :)

 

Sonntag, 17. Februar 2013

Panama Stadt...

für 3 Tage kamen Asmita und ihr Gastbruder zu uns ins Hotel

 

Sie durften gemeinsam am Flügel des Hotels spielen :)

 

Ihr Abuelo kam in der Arbeitspause immer wiedermal vorbei,

um uns die Stadt zu zeigen.

Samstags dann noch ein riiiesengross Einkauf,

fürs Willkommensfest in Aguadulce!

 

Sonntags hiess es Abschied nehmen

Regi flog alleine zurück in die Schweiz und

ihr Abuelo fuhr uns nach Aguadulce.

Ihr Abuelo liest uns wirklich jeden Wunsch von den Augen ab

...hier kauft er auf dem Weg nach Hause frische Mangos!

 

 

Samstag, 16. Februar 2013

my panamanian girl...

Freitagmorgen dann das grosse Wiedersehen mit meinem Mäuschen und ihrer

Familie

♥ ♥ ♥

Sie straaahlte und ist soooo glücklich in Panama

 

3 Autofahrtstunden leben sie von Panamastadt entfernt, darum gab es zuerst

eine Erfrischung im Pool und Mittagessen

:)

Später kam noch ein Onkel dazu und wir begaben uns auf Sightseeingtour

 

Zuerst an den Panamakanal, wo der Abuelo und die 2 Onkels arbeiten.

Unglaublich was da für riiiesig grosse Schiffe durchfahren

 

Weiter vorne zeigten sie uns noch ihre Arbeitsplätze,

die Unterkünfte wo sie während der Zeit in Panama schlafen

wir machten noch weitere div Stops

und brachten die Abuela auf den Bus, sie fuhr alleine zurück nach Aguadulce

 

Weiter ging die Fahrt zum Amador Causeway

In Panama wird es ganz schnell und recht früh schon Nacht

 

Heute Morgen dann gemeinsam den Sonnenaufgang genossen

 

♥ i love my panamanian girl ♥